Marktübersicht Flachkollektoren

In der Sonne Wind & Wärme des Monats Oktobers gab es einen interessanten Überblick über den Markt der Flachkollektoren. Das Interessante an dieser Übersicht: Hier gibt es nicht einfach nur einen Überblick über die verschiedenen Hersteller sondern auch über deren Eigenschaften, den Fertigungsmethoden und den Listenpreisen der verschiedenen Modelle. Damit bietet sich ein umfassender Überblick über die aktuelle Marktsituation im Segment der Flachkollektoren.

Entwicklung des Angebots der Flachkollektoren

STI FKA FlachkollektorSTI FKA Flachkollektor

Dem Marktsegment der Flachkollektoren geht es wie dem restlichen Solarmarkt. Die Zahl der Anbieter sinkt und auch preislich sind die verbliebenen Hersteller unter Druck. So negativ, wie dies im ersten Moment klingt ist die Situation jedoch nicht. Durch verschiedene Neuerungen in der Herstellung der Flachkollektoren konnten von verschiedenen Herstellern die Produktionskosten gesenkt werden. Diese günstigeren Preise werden in entsprechender Form auch an das Handwerk und Händler weiter gegeben. In welchem Maße die günstigeren Preise letztlich auch beim Endkunden ankommen, kann an dieser Stelle jedoch nicht ausgewertet werden.

Aluminium für Flachkollektoren

Flachkollektoren werden aus verschiedenen Materialen hergestellt. Die Absorberflächen bestanden bisher beispielsweise vorrangig aus Kupfer. Inzwischen haben verschiedene Hersteller hier einen altern Kollektor mit Aluminiumabsorber herausgebracht. In der Leistung stehen diese den Kupferabsorbern kaum nach, fallen preislich allerdings um einiges günstiger aus. Dennoch sind viele Anbieter hier noch zögerlich. Andere dagegen setzen immer mehr auf Aluminium und wählen das Material nicht nur für den Absorber sondern auch für das Absorberrohr.

AR-Glas bei Flachkollektoren

Eine weitere Neuerung ist die Verwendung von sogenanntem AR-Glas für die Kollektoren. Dieses antireflexbeschichtete Glas wird bisher nur von wenigen Herstellern verwendet . Ziel ist es mit dieser speziellen Beschichtung den optischen Wirkungsgrad der Kollektoren weiter zu verbessern. Dieser dürfte sich verbessern, da durch die Beschichtung ein geringerer Anteil des eintreffenden Lichtes reflektiert wird und im Umkehrschluss so mehr Licht zur Wärmeproduktion genutzt werden kann.

Einen vollständigen Einblick in die Marktübersicht der Flachkollektoren gibt es auf www.sonnewindwaerme.de bzw. den vollständigen Artikel im Heft vom 08.10.2013.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.