Photovoltaikmodule – die richtige Handhabung

Eine fehlerhafte Handhabung von Photovoltaikmodulen kann zahlreiche Folgen haben, die sich nicht zuletzt auch in Ertragseinbußen bemerkbar machen können. Handhabungsfehler können beispielsweise schon vor der Installation beim Transport oder der Lagerung der einzelnen Module auftreten. Im schlimmsten Fall können die dabei auftretenden Belastungen zu Fehlern oder auch Defekten an den Lötstellen oder der Zellstruktur der Photovoltaikmodule führen.

Robuste Photovoltaikmodule

Natürlich sind Photovoltaikmodule in ihrer Herstellung sehr robust ausgelegt. Dies rechtfertigt jedoch keine sorglose Handhabung der einzelnen Module, da auch ein sehr robustes Material nicht mit jeder Belastung auf Dauer umgehen kann. Insbesondere die Sicherung der Module während der Lagerung oder auch des Transports ist entscheidend um ein “Umfallen” der Module schon im Vorfeld zu verhindern. Ein Modul, das trotzdem einmal umkippt oder herunterfällt, sollte zunächst kontrolliert werden um eventuelle Beschädigungen auszuschließen.

Handhabungsfehler
Lagerung
Situation 1: Module im senkrechten Stand schlecht gesichert – kippt um.
Situation 2: Es gibt eine ganze Palette mit PV-Modulen um.
Situation 3: Die Module wurden allgemein schlecht verpackt.
Die Photovoltaikmodule können in diesen Fällen in ihrer Zellebene beschädigt werden.
Transport
Situation 1: Die Module werden waagerecht oder (Situation 2) senkrecht von zwei Personen getragen und anschließend fallen gelassen.
Situation 3: Das Modul für auf einer Leiter auf das Dach gezogen.
Der Fall 1 kann beim Herunterfallen erhebliche Schäden der Zellstruktur hervorrufen, in der Sitation 2 wird dagegen der Rahmen beschädigt. Doch auch die Schleifspuren auf der Rückseitenfolie, die aus Situation 3 entstehen sind keinesfalls empfehlenswert.
Installation
Situation 1: Der Installateur leuft quer über die Module.
Situation 2: Ein Werkzeug rutscht weg und über die Module.
Belastungen auf den Modulen sollten gänzlich vermieden werden, da sie in jedem Fall auswirkungen auf die Zellebene haben. Ein Überqueren der installierten Photovoltaikmodule sollte daher in jedem Fall vermieden werden. Besser ist dagegen ein laufen über den Rahmen, was keine Auswirkungen hat.

Man bedenke, dass es sich hierbei nur um Beispiele für die unsachgemäße Handhabung der Photovoltaikmodule handelt und sicherlich noch mehr möglich wäre. Insgesamt ist es ratsam vorsichtig mit den Modulen zu hantieren, ein Um- bzw. Runterfallen oder Umkippen grundsätzlich zu vermeiden und auch unabhängig davon keine großen Belastungen auf die Absorberflächen auszuüben. Mehr Informationen und interessante Angebote zur Photovoltaikmodulen finden Sie übrigens auch auf Photovoltaikdirekt24.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.